Braunschweig 

Flugzeugabsturz: Obduktion schließt Herzinfarkt aus

So fanden die Such- und Bergungstrupps die verunglückte Maschine.
So fanden die Such- und Bergungstrupps die verunglückte Maschine.
Foto: Polizei Hameln

Braunschweig. Die Obduktion des 78 Jahre alten Fluglehrers aus Braunschweig, der im Dezember bei Hameln abgestürzt war, schließt einen Herzinfarkt als Ursache für den Flugzeugabsturz aus. Nach Informationen der Braunschweiger Zeitung sei die Todesursache inzwischen geklärt: Der Pilot starb aufgrund der schweren Verletzungen, die er bei dem Absturz erlitt.

Jetzt sucht die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung in Braunschweig nach dem Grund für den Absturz.