Braunschweig 

Raubüberfall: Mann bewusstlos liegen gelassen

Die Täter schlugen gleich mehrfach zu (Symbolbild).
Die Täter schlugen gleich mehrfach zu (Symbolbild).
Foto: dpa

Braunschweig. Gleich zwei Mal haben Unbekannte am Freitagmorgen, 26. Januar, zugeschlagen: Auf offener Straße wurde ein 24-Jähriger von den beiden überfallen - sie haben ihn geschlagen, getreten und seine Geldbörse mitgehen lassen. Kurz darauf attackierten sie einen weiteren Mann.

Nach Angaben einer Zeugin hatten die Täter den 24-Jährigen gegen 05.45 Uhr auf dem Bruchtorwall kurz vor dem Friedrich-Wilhelm-Platz zu Boden geworfen, geschlagen und auf ihn eingetreten. Dann griff sich einer das Portemonnaie. Der Mann blieb bewusstlos liegen und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Zweiter Angriff

Wahrscheinlich die selben Täter griffen kurz darauf auf der Leopoldstraße/Ecke Wallstraße einen 28-Jährigen an, der gerade sein Fahrradschloss öffnete und schlugen ihm mehrfach ins Gesicht. Als er dadurch zu Boden sank, kam ihm eine Bekannte zu Hilfe, so dass die Angreifer flüchteten und in Richtung Innenstadt wegrannten.

Ein Täter wird als südländisch, 20 bis 25 Jahre alt, schlank, mit Bart beschrieben. Der Zweite soll dunkelhäutig und gleichen Alters gewesen sein. Er trug einen roten Pullover. Hinweise nimmt die Polizei unter der Nummer 0531/476 2516 entgegen.

In diesem Fall nennen wir die Herkunft, da sie zur Täterbeschreibung gehört und somit zur Ergreifung der Männer beitragen kann.

Braunschweig 

Raser 109 km/h statt 50 unterwegs

Polizisten stehen mit Haltekelle an Straßenrand.
Polizisten stehen mit Haltekelle an Straßenrand.
Foto: dpa
Mehr lesen