Braunschweig 

Lego-Leidenschaft: Liebhaber bauen, Braunschweiger staunen

Lego Ausstellung

Lara Hann
Beschreibung anzeigen

Braunschweig. Lego ist nur etwas für Kinder? Da sind die Mitglieder der Gruppe Steineland Harz und Heide ganz anderer Meinung: Jeder kann Lego bauen. Das zeigen sie an diesem Wochenende, 27. und 28. Januar, in einer Ausstellung.

Betritt man die Räumlichkeiten in denen die Ausstellung stattfindet, weiß man gar nicht wo man zuerst hinsehen soll: Überall tummeln sich Menschen um bunte Tische, auf denen die verrücktesten Lego-Konstruktionen zu sehen sind. Neben Nachbauten bekannter Orte, wie dem Hamburger Flughafen und der Tower Bridge gibt es auch fantasievolle Landschaften und Szenarien zu begutachten. So wird auf einem Tisch ein Modell des Berlines Breitscheidplatzes ausgestellt - so wie er im Jahre 2117 aussehen könnte.

Steineland Harz und Heide

"Ich persönlich bin ein Mix-Typ", erklärt Andreas Alischer, Mitgründer des Steinelandes Harz und Heide. Er baue gerne Modelle nach Anleitung, wenn diese fertig seien, würde ihm aber meistens noch etwas fehlen. "Dann baue ich noch eine Landschaft drum herum, oder füge weitere Dinge ein, die das Bild vervollständigen", erzählt er.

Das Steineland Harz und Heide hat er 2016 zusammen mit Ulrich Liedke gegründet. "Wir haben uns gedacht, dass es hier in der Gegend noch mehr Lego-Verrückte geben muss", lacht er. Und damit hat er wohl einen Nerv getroffen: Inzwischen zählt die Gruppe über 60 Mitglieder, von denen um die 30 sehr aktiv dabei sind.

Ein Mitglied der Gruppe hat sich an einen Nachbau gewagt, der Braunschweig repräsentieren soll. Auch dieser ist in der Ausstellung zu finden: Das Happy Rizzi Haus zeigt sich in seiner bunten Farbpracht.

Lego ist für alle

"Momentan sind in unserer Gruppe noch mehr Erwachsene als Kinder", erzählt Alischer. Aber langsam kämen immer mehr Kinder dazu. Was ihn besonders begeistere ihn zu sehen, dass auch immer mehr Mädchen sich an Lego heranwagten. "Und die stehen den Jungs in Kreativität und Ausführung in keiner Weise nach", sagt Alischer.

Auch bei den Vorbereitungen für die Ausstellung habe man wieder beobachten können, dass Groß und Klein Spaß am bauen haben können. So seien einige der Ausstellungsstücke in Kooperation zwischen Kindern und Erwachsenen entstanden.

Mitmachen erlaubt

Wen beim Schlendern durch die Ausstellung der kreative Ehrgeiz packt, kann an einem der Basteltische Pause machen und selbst etwas aus Lego bauen, sich mit anderen Wettkämpfe im Schnellbauen liefern, oder Legofahrzeuge fernsteuern.

Am Sonntag, 28. Januar, öffnet die Ausstellung noch einmal ihre Tore in der Straße Am alten Bahnhof 1, in den Rämlichkeiten der Firma ckc. Von 10 - 17 Uhr können Lego-Begeisterte und solche, die es noch werden wollen sich umschauen und mitmachen.

Legostein Fräsen

Legostein Fräsen
Lara Hann
Braunschweig 

Braunschweig: Kunst und Kultur in der Kälte

Nicht den Faden verlieren: Dieser Künstler bietet Bilder aus Holz an, die durch einen Faden entstanden sind.
Nicht den Faden verlieren: Dieser Künstler bietet Bilder aus Holz an, die durch einen Faden entstanden sind.
Foto: Lara Hann
Mehr lesen