Braunschweig 

Darauf fliegen die Forscher: Neue Parkplätze am Flughafen

Das Hauptgebäude des Flughafens Braunschweig/Wolfsburg am Lilienthalplatz (Archivbild).
Das Hauptgebäude des Flughafens Braunschweig/Wolfsburg am Lilienthalplatz (Archivbild).
Foto: Siegfried Denzel

Braunschweig. Ein neues Parkhaus soll das Gebiet am Forschungsflughafen Braunschweig aufwerten. Das hat die Stadt Braunschweig in Zusammenarbeit mit der Braunschweiger Parken GmbH beschlossen.

Nach Aussagen der Braunschweiger Parken GmbH soll der Bau des Parkhauses Ende Juli fertig sein. Für Reisebegeisterte sollen die Parkmöglichkeiten um insgesamt 650 Plätze aufgestockt werden.

Flughafen wird schöner

"Die Dauerparkplätze werden in das neue Parkhaus verlagert, sodass der Lilienthalplatz wieder seine ursprüngliche Platzfunktion übernehmen kann. Damit entsteht ein attraktiver öffentlicher Raum, der als Ankunftsort für die Fluggäste und als Aufenthaltsort für die Beschäftigten im Umfeld dient“, erklärt Gerold Leppa, Wirtschaftsdezernent der Stadt Braunschweig.

"So entstehen nicht nur moderne Büroräume und Dienstleistungszentren für Unternehmen aus der Luft- und Raumfahrt und der Verkehrstechnik, sondern das Gebiet am Forschungsflughafen wird auch zu einem attraktiven Eingangstor im Norden der Stadt“, so Carola Meyer, Geschäftsführerin der Forschungsflughafen Braunschweig GmbH.

Die Forschung freut's

Einige Bereiche des Parkhauses sollen für die Nutzung als Forschungsparkhaus ausgelegt werden. Hier könnten dann zum Beispiel neue Technologien für das Parkraummanagement erprobt werden. "Damit tragen wir zum attraktiven Forschungsumfeld im Bereich Mobilität hier am Flughafen bei“, freut sich Martin Pietsch, Geschäftsführer der Braunschweiger Parken GmbH