Braunschweig 

Leckermaul oder Heimwerker? Ladendieb nicht lernfähig

Der Ladendieb war nicht lernfähig: Gleich zwei Mal wurde er beim klauen erwischt (Symbolbild).
Der Ladendieb war nicht lernfähig: Gleich zwei Mal wurde er beim klauen erwischt (Symbolbild).
Foto: dpa

Braunschweig. Ein Ladendieb ist gleich zwei Mal an einem Tag erwischt worden. Wie die Polizei Braunschweig berichtet, hatte der 42-jährige Dieb scheinbar keinen guten Tag erwischt.

Der Braunschweiger trieb am Vormittag zunächst im Aldi am Mittelweg sein Unwesen. Eine Kundin beobachtete den Dieb jedoch dabei, wie er Schokolade einsteckte, wie ein Sprecher der Polizei gegenüber news38.de mitteilt.

An Flucht gehindert

Die Kundin informierte umgehend den Filialleiter. Da der Dieb mittlerweile mitbekommen hatte, dass er aufgeflogen war, versuchte er zu fliehen. Weit kam er aber nicht: Der Filialleiter konnte mithilfe einer weiteren Person den Dieb schnappen und die Polizei informieren.

Bei der Kontrolle fanden die Beamten Waren im Wert von etwa 100 Euro. Nachdem die Polizisten die Personalien aufgenommen hatten, ließen sie den Mann wieder laufen.

Mit Akkuschraubern aufgeflogen

Wieder auf freiem Fuß, setzte der 42-Jährige seinen Beutezug im westlichen Ringgebiet fort. Dort versuchte er im Hornbach an der Fabrikstraße zwei Akkuschrauber mitgehen zu lassen. Ein Ladendetektiv wurde dem Dieb jedoch zum Verhängnis. Der ebenfalls 42-jährige Detektiv ertappte den Braunschweiger und führte ihn in sein Büro, um ihn dort der Polizei zu übergeben.

Ein gebrauchter Tag für den Dieb: Die Beamten fanden neben den Akkuschraubern noch weitere Gegenstände beim 42-Jährigen, deren Herkunft noch ermittelt werden muss. Ihn erwartet nun ein Verfahren wegen gewerbsmäßigem Ladendiebstahls.