Braunschweig 

Streik legt Stadt lahm: Das müsst Ihr wissen

Ver.di Streik in Braunschweig 20180315

Der öffentliche Dienst geht auf die Straße.

Beschreibung anzeigen

Braunschweig. Alles steht, weil Ver.di streikt: Die Gewerkschaft hat die Braunschweiger Innenstadt am Donnerstag ziemlich lahm gelegt. Sämtliche Busse und Straßenbahnen der Braunschweiger Verkehrs-GmbH ganztägig im Depot, kündigte Unternehmenssprecher Christopher Graffam am Mittwochvormittag an. Auch die Anruf-Linientaxen sowie die Regiobuslinien 420, 450 und 480 verkehren nicht.

Lediglich die Busse im sogenannten "freigestellten Schülerverkehr" sowie die Busse zu den Grundschulen fahren, kündigte Graffam an. Auch Kitas bleiben heute zu und BS Energy kann lediglich eine Grundversorgung mit Strom und Wasser gewährleisten.

Wir haben uns in der Innenstadt umgeschaut, wie es aktuell aussieht:

Die Gewerkschaft hat die Beschäftigten dazu aufgerufen, in einem Sternmarsch von der VW-Halle und der Taubenstraße aus durch die Stadt zu ziehen. Um 10.30 Uhr findet dann auf dem Platz der Deutschen Einheit eine Abschlusskundgebung statt. Rund 1.000 Beschäftige waren dem Aufruf gefolgt.

In Wolfenbüttel bleiben unterdessen viele Kitas heute geschlossen. Genaue Infos dazu findet Ihr hier: KLICK.

Einschränkungen auch in Salzgitter

In Salzgitter bleiben heute wegen des Streiks von Ver.di und Komba das Bürgercenter in Salzgitter-Lebenstedt und der Auto-Service-Park an der Neißestraße geschlossen. Das Bürgercenter in Salzgitter-Bad hat zwar geöffnet, aufgrund der Schließung in Lebenstedt muss aber mit Einschränkungen gerechnet werden.

Andere Dienststellen der Stadtverwaltung haben vermutlich geöffnet, von längeren Wartezeiten ist jedoch auch dort auszugehen.

Die Stadtbibliotheken sind folgendermaßen betroffen:

  • Lebenstedt bleibt an diesem Tag geschlossen
  • Bad hat von 10 bis 14 Uhr geöffnet
  • Fredenberg bleibt an diesem Tag geschlossen

Hinweis: Der Strick- und Häkeltreff wird jeweils durchgeführt.

Müllabfuhr

Am 15. März kommt es erneut zum Warnstreik in der Müllabfuhr. Im Rahmen der Möglichkeiten wird der Städtische Regiebetrieb (SRB) die Leerung der Restabfallbehälter sowie ggf. die Abfuhr der Gelben Säcke durchführen.

Es kann jedoch aufgrund der Personalausfälle, insbesondere bei der Abfuhr der Gelben Wertstoffsäcke, zu Einschränkungen bzw. Ausfällen kommen, so dass der SRB bittet, nicht geleerte Restabfallbehälter bzw. nicht abgeholte Gelbe Wertstoffsäcke wieder auf das Grundstück zurückzuholen. Es erfolgt dann keine nachträgliche Leerung der Restabfallbehälter bzw. Abfuhr Gelben Wertstoffsäcke.

Bis zur nächsten Restabfallleerung bittet der SRB die Betroffenen den städtischen Restabfallsack zur Überbrückung zu nutzen. Der Abfallsack kann für 5,50 Euro pro stück unter anderem im Bürgercenter Bad und Lebenstedt bezogen werden.

Turnhallen wegen Streik geschlossen

Außerdem wird der Hausmeisterdienst für die Turnhallen in Salzgitter eingestellt. Damit sind alle Hallen geschlossen und können nicht genutzt werden. Ausgenommen hiervon sind die Burgsporthalle Gebhardshagen, die TG-Halle sowie die Turnhalle der Grundschule Dürerring, die nicht im Bereitschaftsdienst des Eigenbetriebs liegen.

Dieser Text wurde mehrmals aktualisiert.