Braunschweig 

Neue Feuerwachen: Hier soll gebaut werden

Einsatzfahrzeug der Berufsfeuerwehr Braunschweig (Symbolfoto).
Einsatzfahrzeug der Berufsfeuerwehr Braunschweig (Symbolfoto).
Foto: Jörg Koglin

Braunschweig. Die Stadt Braunschweig rüstet auf: Im nördlichen und südwestlichen Stadtgebiet sollen zwei neue Feuerwachen gebaut werden, um den Schutzzielerreichungsgrad von derzeitigen rund 65 Prozent auf 90 Prozent zu erhöhen. "Wir wollen die Projekte zügig realisieren, um unsere Feuerwehr fit für die nächsten Jahrzehnte zu machen und so die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger weiter zu verbessern", erklärt der für die Feuerwehr zuständige Dezernent und Stadtrat Claus Ruppert.

Feuerwache Nord

Im Norden der Stadt soll demnach eine Ausbildungswache für die Berufsfeuerwehr und die Freiwilligen Wehren entstehen. Doch der ursprünglich gewählte Standort scheidet nach einer weiteren Prüfung aus: Das Grundstück an der Hermann-Blenk-Straße fällt in das "Avionik-Cluster" und ist damit flughafenaffinen Betrieben vorbehalten. Voraussichtlich wird die Wache jetzt an der Ecke Waggumer Straße / Bienroder Straße südlich der Grundschule Waggum entstehen - ein Bebauungsplan existiert hier noch nicht.

Feuerwache Westerbergstraße

Auch für die geplante Technik- und Logistikwache in Braunschweigs Südwesten gibt es noch keinen Bebauungsplan. Die Fläche zwischen Westerbergstraße, Fuhsekanal und Autobahnmeisterei sind bisher als Flächen für die Landwirtschaft vorgesehen. Die für die Feuerwachen entworfenen Beschlussvorlagen der Verwaltung gehen am 4. und 5. April zur Anhörung in die jeweiligen Stadtbezirksrate. Am 11. April wird dann der Planungs- und Umweltausschuss darüber beraten, bevor der Verwaltungsausschuss am 17. April eine Entscheidung trifft.

Zusammengefasst:

Die Verwaltung hat zwei mögliche Grundstücke für die geplanten Feuerwachen im Norden und Südwesten von Braunschweig auserkoren, die jetzt zur weiteren Prüfung durch die jeweiligen Bezirksräte gehen. Die Nordwache soll an der Waggumer Straße / Bienroder Straße entstehen, die Wache im Südwesten der Stadt ist an der Westerbergstraße geplant.