Braunschweig 

Die Badesaison ist eröffnet: Anschwimmen bei 5 Grad

Anschwimmen im Mittellandkanal

Bei fünf Grad Wassertemperatur sind sieben Rettungsschwimmer der DLRG in den Mittellandkanal zum Anschwimmen gesprungen.

Bei fünf Grad Wassertemperatur sind sieben Rettungsschwimmer der DLRG in den Mittellandkanal zum Anschwimmen gesprungen.

Beschreibung anzeigen

Braunschweig. Ab in den Mittellandkanal: Sieben mutige Rettungsschwimmer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) haben sich am Ostermontag getraut, die Badesaison zu eröffnen. Bei sechs Grad Außen- und fünf Grad Wassertemperatur ist die Truppe bei Watenbüttel in den Mittellandkanal gesprungen.

Das Nachahmen wird allerdings nicht empfohlen: "Alle Schwimmer sind topfit - trotzdem werden sie zusätzlich von vier Tauchern und einem Rettungsboot begleitet. Die Strecke von einer Seite des Mittellandkanals zur anderen beträgt um die 30 Meter - da muss man professionell rangehen", erzählt DLRG-Sprecherin Anna Bertram.

Eiskaltes Wasser und warmer Tee

Ungefähr vier Minuten hat das Spektakel gedauert, bei dem zahlreiche Schaulustige anwesend waren. "Es war auf jeden Fall sehr kalt und das Wasser brennt auf der Haut", sagte Schwimmerin Prisca Alt. "Die vielen Zuschauer motivieren einen aber durchzuhalten".

Die ganze Aktion war keine Übung für den DLRG, sondern diente dazu, ein bisschen Werbung für die Lebensretter zu machen. Alle Beteiligten sowie die Besucher konnten sich mit Kaffee oder Tee wärmen und dabei beispielsweise ein Würstchen genießen. Laut Bertram hat der Verein 600 Mitglieder, von denen 70 aktiv sind - der Großteil sind Kinder die schwimmen.