Braunschweig 

West-Braunschweig rätselt über Flugobjekt

Um dieses "Objekt" geht es...
Um dieses "Objekt" geht es...
Foto: privat

Braunschweig. Ein "unbekanntes Flugobjekt" hat im Braunschweiger Westen Aufmerksamkeit erregt. Gleich mehrere news38.de-User wollten am Dienstagabend wissen, was denn dieser weiße Punkt am dunklen Himmel sei. Sichtungen kamen aus Timmerlah, Broitzem und der Weststadt.

Geräusche und Blinken

Die Rede war von einem Hubschrauber. "Man hat die Geräusche von den Rotorblättern ganz genau gehört", schreibt ein User. Auch von einem Blinken war die Rede. Andere wollten gleich drei Helikopter gesehen haben. Spoiler: So viele waren es nicht.

Polizei: Keine Einsätze

Die Polizei Braunschweig wusste zunächst von nichts und verwies auf die Kollegen in Salzgitter – auch dort lag keine entsprechende Einsatzmeldung vor. Gleiches gilt für den Bereich Peine: "Wir haben hier nichts", so ein Polizeisprecher.

Drohne? War's doch nicht

Eine erneute Nachfrage schien zunächst - im wahrsten Sinne - etwas Licht ins Dunkle zu bringen: Die Braunschweiger Polizei vermutete, dass es eine Drohne war. "Wir prüfen das", hieß es zunächst aus der Leitstelle.

Jetzt die Auflösung...

Dann kam die Bundespolizei Braunschweig ins Spiel – und die konnte letztlich alles aufklären: "Es wurden Personen im Gleisbereich zwischen Groß-Gleidingen und Timmerlah gesehen, deswegen sind wir zweimal los", so ein Sprecher am späten Abend zu news38.de.

Unter anderem der Lokführer einer Westfalenbahn hatte sich gemeldet. "Wir haben aber niemanden gesehen", sagte der Sprecher. Daher sei der Hubschrauber wieder zurück zu seinem Standort nach Gifhorn geflogen.

Dieser Artikel wurde aktualisiert.