Braunschweig 

Mensa Party: Headliner fix - gewinnt Tickets!

Start der Mensa Party am Donnerstag, 19. April 2018, ist um 22 Uhr in der Mensa
Beethovenstraße. DJ Mad kommt auch vorbei.
Start der Mensa Party am Donnerstag, 19. April 2018, ist um 22 Uhr in der Mensa Beethovenstraße. DJ Mad kommt auch vorbei.
Foto: Robert Wunsch
  • Mensa Party am 19. April in Braunschweig.
  • Jetzt sind die Künstler bekannt.
  • Ihr könnt Tickets gewinnen!

Braunschweig. Update: Das Gewinnspiel ist beendet und die Gewinner benachrichtigt.

Braunschweigs größte Studentenparty dürfte auch diesmal richtig rocken. Denn seit Mittwoch ist auch das Line-up der Feier am 19. April offiziell: Headliner der Party sind DJ Mad und der Rapper Booz, als lokale Acts sind DJ Evolution und das Duo Be Music mit am Start.

Erfolge mit den Beginnern

DJ Mad wurde vor allem an der Seite von Jan Delay und Denyo bekannt, als Beginner feierten die drei große Charterfolge und sahnten unter anderem zwei Echos ab. Kaum jemand hat den deutschen Hip Hop so geprägt.

Und Booz stand schon mit Künstlern wie Kool Savas, Jan Delay oder Samy Deluxe auf der Bühne, zuletzt war er mit Chefboss auf Tour.

Meistens schnell ausverkauft

Die Mensa Party ist für viele ein Pflichttermin, daher sind die Tickets (6 Euro) meistens schnell vergriffen. In der Regel ist das Event mit 1.500 Partywütigen schnell ausverkauft. Ihr könnt Euch ab kommendem Montag (9. April) Tickets sichern:

news38.de verlost Tickets

Oder Ihr macht einfach bei unserer Verlosung mit. news38.de haut 2x2 Tickets raus. Schreibt uns dafür einfach eine E-Mail an gewinn@news38.de und sagt uns, warum Ihr auf der Mensa Party nicht fehlen dürft.

Teilnahmeschluss ist der kommende Sonntag, 8. April, um 18 Uhr. Solltet Ihr gewonnen haben, schreiben wir Euch direkt eine Mail. Eure Namen stehen dann auf der Gästeliste.

Unsere Teilnahmebedingungen findet Ihr hier.

DJ Mad und Booz:

Um 22 Uhr geht's los

Start der Mensa Party am Donnerstag, 19. April 2018, ist um 22 Uhr in der Mensa Beethovenstraße.

Hauptsponsoren der Mensa Party sind von Beginn an die Braunschweigische Landessparkasse und die LBS Norddeutsche Landesbausparkasse Berlin-Hannover – ohne diese Mittel seien Kaliber à la DJ Mad nicht finanzierbar, so der Veranstalter.