Braunschweig 

Aufatmen in Braunschweig: Bombe ist entschärft

Da ist das Ding: Diese Bombe wurde am Mittwoch gefunden und am frühen Donnerstag endlich entschärft.
Da ist das Ding: Diese Bombe wurde am Mittwoch gefunden und am frühen Donnerstag endlich entschärft.
Foto: Jörg Koglin
  • Sprengmeister macht Blindgänger unschädlich.
  • Zünder waren beschädigt - und das Wetter ungemütlich.
  • Evakuierung traf mehr als 10.000 Menschen.

Braunschweig. Sprengmeister Marcus Rausch hat es geschafft – am frühen Morgen hat er die 250-Kilo-Bombe in der Hennebergstraße entschärft. Um 2.57 Uhr kam die erlösende Mitteilung: "Bombe unschädlich".

Entschärfung schwierig

Die Entschärfung gestaltete sich schwierig, weil die Aufschlagzünder beschädigt waren beziehungsweise Teile davon fehlten. Rausch gelang es dann aber, die Zünder mit einer Zange herauszudrehen. Die Bombe wird jetzt zur endgültigen Vernichtung nach Munster transportiert.

Die Evakuierung des Bereichs im Radius von etwa einen Kilometer rund um den Fundort wurde inzwischen aufgehoben. Die Anwohner können in ihre Wohnungen zurück.

Anlaufstelle im Heidberg

Betroffen waren rund 8.400 Anwohner, hinzu kamen etwa 2.000 Hotel-Gäste. Rund 750 Menschen hielten sich während der Entschärfung in der Anlaufstelle im Schulzentrum Heidberg auf.

Einzelne Anwohner hatten sich zunächst geweigert, ihre Wohnungen zu verlassen. Daher hatte sich das Ganze verzögert – Straßen und Häuser mussten mehrfach abgesucht werden.

Entschärfung trotz Gewitter

Über 750 Einsatzkräfte halfen bei Evakuierung und Betreuung – von der Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehr, der Polizei und vielen Hilfsorganisationen, auch aus den Nachbarlandkreisen.

Hinzu kamen noch zwei Gewitter mit teils starkem Regen – eine unangenehme Begleiterscheinung für alle Einsatzkräfte, jedoch kein Hindernis für die Entschärfung der Bombe.

Bagger findet Bombe

Die amerikanische 250-Kilogramm-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg war am Mittwochnachmittag bei Baggerarbeiten in der Hennebergstraße nahe des Bürgerparks gefunden worden.

Bilder der Bombe: