Braunschweig 

Wie vor 100 Jahren: Kartoffeln legen auf Gut Steinhof

Pferd zieht das Vielfachgerät mit Pflanzlochstern

Pferd zieht das Vielfachgerät mit Pflanzlochstern

Beschreibung anzeigen

Braunschweig. Wie Landwirtschaft vor gut 100 Jahren ausgesehen hat - das können Kinder am heutigen Sonntag noch bis 17 Uhr hautnah erleben: Gut Steinhof lädt zum Kartoffelnlegen ein.

"Kartoffeln werden gelegt und nicht gepflanzt, denn sie sind ja keine Pflanzen, sondern Knollen", erklärt der Vorsitzende des Fördervereins "Gut Steinhof" Hans-Heinrich Tomforde. Und beim Landtechnik-Museum geschieht das auch noch auf eine ganz besondere Art: Wie vor gut 100 Jahren werden die Kartoffeln mit Hilfe eines Pferdes und eines Pflanzlochsterns gelegt.

Von der Stadt aufs Land

Zum Teil nehmen an der jährlich stattfindenden Aktion mehr als 150 Kinder teil - und alle bekommen eine Aufgabe. Sie müssen die Kartoffeln in die Löcher legen, die das Pferd für sie "gegraben" hat. "Wir haben vor allem auch viele Kinder aus der Stadt hier", erklärt Tomforde. Die meisten seien wirklich stolz darauf, dass sie selbst etwas angebaut haben. "Viele kommen im Herbst für die Ernte wieder", erzählt der Vorsitzende.

Für die größeren Kinder gibt es noch ein anderes Highlight: Sie dürfen auf einer Legemaschine aus den 50er oder 60er Jahren mitfahren. Hierbei müssen sie in die dafür vorgesehenen Klappen Kartoffeln packen, damit die Maschine sie automatisch legen kann.

Karoffeln legen auf Gut Steinhof: Die Bilder