Braunschweig 

Weichen stellen: Hier fällt die Straßenbahn aus

An der Helmstedter Straße wird gebaut - am Freitag fährt die Bahn nicht. (Archivbild)
An der Helmstedter Straße wird gebaut - am Freitag fährt die Bahn nicht. (Archivbild)
Foto: Hannes Kalter

Braunschweig. Die Straßenbahnen der Linie 4 werden am Freitag, 27. April, zwischen Helmstedter Straße und Rathaus durch Busse ersetzt. Grund für den Schienenersatzverkehr ist der Umbau der Weichen zwischen dem Leonhardplatz und der Einmündung in die Schillstraße.

Die Busse des Ersatzverkehrs fahren am Freitag von acht Uhr bis Betriebsschluss vom Rathaus zur Helmstedter Straße über den Leonhardplatz und die Schillstraße. Die Ersatzhaltestelle Marienstift siedelt dann auch um: Sie befindet sich in der Schillstraße.

Diese Haltestellen werden nicht bedient

Vom Endpunkt Helmstedter Straße fahren die Busse über Helmstedter Straße, Schillstraße, Leonhardplatz und Museumstraße zum Rathaus. Die Haltestellen Georg-Eckert-Straße, Hagenmarkt, Alte Waage, Radeklint und Inselwall werden vom SEV4 nicht bedient. Für Fahrten zwischen Rathaus und Radeklint wird empfohlen, die Buslinien 411, 416, 450, 480 oder 560 zu nehmen.

Buslinie 422 verändert

Durch die Baumaßnahmen in der Helmstedter Straße fährt die Buslinie 422 ab Freitag, 27. April, bis voraussichtlich Oktober zwischen Stadtpark und Bebelhof anders: In beiden Richtungen fahren die Busse dann über die Kastanienallee, den Leonhardplatz und die Schillstraße zur Ackerstraße und zurück.

Die Haltestelle Prinz-Albrecht-Park ist in beiden Richtungen in die Kastanienallee verlegt. Die Haltestellen Herzogin-Elisabeth-Straße, Korfesstraße und Marienstift können in beiden Fahrtrichtungen nicht bedient werden, für die Haltestelle Marienstift dient ersatzweise die Haltestelle Schillstraße.

Ab Freitag, 27. April, gibt es dann auch einen neuen Fahrplan. Alle Infos dazu findet Ihr hier.