Braunschweig 

Mehr Saft aus dem Boden: Neue Ladepads an Hamburger Straße

Die Haltestelle an der Hamburger Straße muss verlegt werden.
Die Haltestelle an der Hamburger Straße muss verlegt werden.
Foto: Tobias Schneider

Braunschweig. Die Bushaltestelle "Hamburger Straße" muss vorübergehend einer Baustelle weichen. Die Braunschweiger Verkehrs-GmbH verlegt die Haltestelle ab Montag,14. Mai, an den rechten Straßenrand, teilt die ÖPNV-Betreibergesellschaft am Freitag mit.

Neue Ladepads werden verbaut

Betroffen seien davon nur die Busse in Richtung Amalienplatz, unter anderem der Ringbus 419. Grund für die Verlegung sind Bauarbeiten an der induktiven Ladestation für die Elektrobusse.

Seit 2013 sind die mit dem Namen "emil" versehenen E-Busse auf dem Ring unterwegs. Seitdem hat sich viel getan: Die Ladeplatten wurden technisch weiterentwickelt und werden nun ausgetauscht.

Hauptbahnhof bekommt neue Ladeplatten

Etwa vier Wochen sollen die Bauarbeiten dauern, dann können die Busse wie gewohnt die Haltestelle in der Straßenmitte ansteuern. Am Amalienplatz sind schon die neuen Ladepads verbaut. Nach der Haltestelle an der Hamburger Straße werden auch die Platten am Hauptbahnhof getauscht.