Braunschweig 

"Klassik im Park"- Jetzt wird es noch größer

Die Verantwortlichen für das Open-Air-Konzert "Klassik im Park" haben am Mittwoch das Programm vorgestellt.
Die Verantwortlichen für das Open-Air-Konzert "Klassik im Park" haben am Mittwoch das Programm vorgestellt.
Foto: Brigitte Vetter

Braunschweig. Diesmal nicht zu Pfingsten, dafür etwas größer: Das 9. Open-Air-Konzert "Klassik im Park" steht in diesem Jahr unter dem Motto "Der Löwe" tanzt" und findet am Sonntag, 3. Juni, statt. Das kündigte Projektleiter Paul Kunze von der Veranstaltungsagentur "Undercover" am Mittwoch an.

"Außerdem wird nördlich der Hauptbühne eine zusätzliche Fläche angebaut - dort wird es auch ein Gastroangebot geben", sagte Kunze. "Die Hauptfläche wird diesmal aus Sicherheitsgründen großflächig umzäunt. Bei einem Gewitter beispielsweise können wir die Besucher geordnet vom Platz leiten."

Im Park wird getanzt

Um dem Motto gerecht zu werden, gibt es eine Tanzfläche, auf der sowohl Renaissance- als auch moderne Tänze getanzt werden: "Der Braunschweiger TSC macht die Tänze vor und alle dürfen mitmachen", ergänzte der Orchesterdirektor des Staatstheaters Braunschweig, Martin Weller.

So war das Konzert 2017

Songs zum Tanzen und Singen

Neben der klassischen Musik werden auch Lieder mit Gesang gespielt. Die Sängerin Katharina Kudryavtseva wird einige Tanzlieder mit Texten zum Besten geben - darunter Songs, wie "I got Rhythm" und "Night and Day". Um 15 Uhr ist Konzertbeginn - ab 13 Uhr ist der Einlass.

Braunschweig 

Kopf-Crash vor Museum: Frau im Krankenhaus

Unfall vor dem Städtischen Museum: Eine 57-jährige Frau erlitt dabei so schwere Kopfverletzungen, dass sie ins Krankenhaus eingeliefdert werden musste (Symbolbild).
Unfall vor dem Städtischen Museum: Eine 57-jährige Frau erlitt dabei so schwere Kopfverletzungen, dass sie ins Krankenhaus eingeliefdert werden musste (Symbolbild).
Foto: Teresa Dapp
Mehr lesen