Braunschweig 

Nachts nur noch Tempo 30? SPD will Limit für den Ring

Nur auf einem Teil des Rebenrings ist sogenannter Flüsterasphalt eingebaut (Archivbild).
Nur auf einem Teil des Rebenrings ist sogenannter Flüsterasphalt eingebaut (Archivbild).
Foto: Leonie Steger

Braunschweig. Nachts nur noch mit Tempo 30 auf dem Braunschweiger Ring? Geht es nach der SPD im Westlichen Ringgebiet, sollte die Stadt für die Zeit zwischen 22 und 6 ein solches Tempolimit verhängen.

Nach Informationen der "Braunschweiger Zeitung" hat die dortige SPD-Fraktion einen Prüfauftrag für die Sitzung des Stadtbezirksrates Ende Mai gestellt. Auch in der Nordstadt werde es einen solchen Vorstoß geben, weil nur auf einem Teil des Rebenrings sogenannter "Flüsterasphalt" liege.

Ziel sei, dass Anwohner des Rings "im Sommer auch bei offenem Fenster schlafen können", zitiert das Blatt SPD-Fraktionsvorsitzenden Stefan Hillger. Dessen CDU-Amtskollege Henning Glaser indes ist skeptisch: "Wir schaffen es ja noch nicht einmal, dafür zu sorgen, dass auf dem Ring tagsüber Tempo 50 eingehalten wird."