Braunschweig 

Neue Kita in Lamme: Viel Platz zum Toben

Neue Kita in Lamme: Die Kleinsten freuen sich schon auf ihr neues Reich.
Neue Kita in Lamme: Die Kleinsten freuen sich schon auf ihr neues Reich.
Foto: Brigitte Vetter

Braunschweig. Auf Baulärm folgt fröhliches Kinderlachen. Am heutigen Donnerstag hat Braunschweigs Oberbürgermeister Ulrich Markurth (SPD) die neue Kita Lamme Ost II eingeweiht - unter den begeisterten Augen der Kinder.

"Eine wohnortnahe Kinderbetreuung ist ein wichtiger Aspekt, um Eltern die Vereinbarkeit von Arbeit und Familie zu ermöglichen und den Kindern bestmögliche Bildungschancen zu gewährleisten. Deshalb freue ich mich sehr, dass wir in der neuen Kita 55 Kindern einen Betreuungsplatz anbieten können", sagte Markurth. Das neue Gebäude bietet Platz für zwei Krippengruppen für je 15 Sprösslinge und eine Kindergartengruppe mit 25 Kindern.

Viel Platz zum Toben

Und diese Kinder haben reichlich Platz sich auszutoben und betreut zu werden. Neben den bunten Gruppenräumen gibt es einen 60 Quadratmeter großen Mehrzweckraum. Draußen können die Kleinen rutschen und schaukeln sowie im Sand spielen und mit Wasser patschen. Für das Personal sind Verwaltungs- und Funktionsräume vorhanden.

Erweiterbar und umweltfreundlich

Die Kita der AWO Braunschweig kann je nach Bedarf erweitert werden. Sie ist barrierefrei und hat ein behindertengerechtes WC. Optisch ähnelt der Neubau dem benachbarten "Wilde Wiese"-Gebäude aus dem Jahr 2012. Umweltgerecht wird die Kita auch sein - eine Photovoltaik- und eine thermische Solaranlage-Anlage sorgen für Wärme und Strom.

Insgesamt hat der Neubau rund 2,5 Millionen Euro gekostet.

So sieht die neue Kita aus