Braunschweig 

Sturz-Serie nach Party: Radler mit schlechten Haltungsnoten

Eine Party endete für einen Braunschweiger Radler schmerzhaft (Symbolbild).
Eine Party endete für einen Braunschweiger Radler schmerzhaft (Symbolbild).
Foto: dpa

Braunschweig. Wäre er lieber mal zu Fuß gegangen... Ein betrunkener Radfahrer aus Braunschweig ist am Sonntagabend gleich mehrfach gestürzt. Die Polizei Braunschweig schreibt am Dienstag, eine 45-jährige Frau habe zunächst beobachtet, dass der Mann alles andere als sicher im Sattel sitzt.

In Lamme ging die Sturz-Serie des 49-Jährigen dann los. Ein weiterer Zeuge sah, wie sich der Betrunkene immer wieder auf die Klappe legte. Daraufhin alarmierte er die Polizei.

Von der Feier ins Klinikum

Die Beamten ließen den Radfahrer pusten; und siehe da - er hatte einen Promillewert von 2,3 im Atem. Der 49-Jährige sagte, er sei auf einer Party gewesen und jetzt auf dem Weg nach Hause.

Weil er sich bei den Stürzen aber sichtbar verletzt hatte, brachte ihn ein Rettungsteam vorsichtshalber ins Klinikum. Dort wurde dem Mann auch noch eine Blutprobe entnommen.

Er muss jetzt mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr rechnen.

Peine 

Gullydeckel fliegen in Schaufenster und Mercedes

Die Polizei Peine hofft, dass es Zeugen gibt (Symbolbild).
Die Polizei Peine hofft, dass es Zeugen gibt (Symbolbild).
Foto: Marcel Kusch
Mehr lesen