Braunschweig 

Kurz nach Eröffnung: Großeinsatz in der Hanfbar

Die Friedrich-Wilhelm-Straße wurde komplett abgesperrt.
Die Friedrich-Wilhelm-Straße wurde komplett abgesperrt.
Foto: Christopher Kulling
  • Neue Hanfbar in Braunschweig.
  • Polizei vermutet illegale Geschäfte.
  • Große Durchsuchung am Samstag.

Braunschweig. Kurzes "Vergnügen" für die neue Hanfbar in Braunschweig. Nur kurz nach deren Eröffnung hat die Polizei die Veranstaltung unterbrochen. Die Beamten rückten mit einem Großaufgebot an und durchsuchten den neuen Laden.

Die Polizei hält sich auf news38.de-Nachfrage noch bedeckt, was die Hintergründe angeht. Es dürfte aber wieder darum gehen, dass die Polizei davon ausgeht, in der Bar werde auch Marihuana zum Rauschkonsum verkauft. Deswegen hatte es vor kurzer Zeit schon eine Durchsuchung gegeben, auch in der Privatwohnung der Betreiber.

"Wir werden uns zu gegebener Zeit äußern", so der Polizeisprecher. Die Besucher der Hanfbar können den Einsatz nicht verstehen. "Das ist total überzogen und völlig unberechtigt", sagte ein Gast vor Ort.

Die Friedrich-Wilhelm-Straße ist komplett gesperrt.

Bilder des Einsatzes: