Braunschweig 

Jetzt knallt's: Hohe Belohnung für Böllerwerfer-Hinweise

Die Silvesternacht vor den Braunschweiger Schlossarkaden

Inzwischen hat sich ein zweites Opfer gemeldet, das durch Böller in der Silvesternacht vor den Braunschweiger Schlossarkaden verletzt wurde. Video: privat

Beschreibung anzeigen
  • Mann und Frau in Silvesternacht schwer verletzt
  • Polizei sucht Zeugen zu Böller-Werfern
  • 1.000 Euro Belohnung

Braunschweig. Die Polizei Braunschweig sucht mit Hochdruck nach den Böller-Werfern aus der Silvesternacht und hat jetzt für jeden hilfreichen Hinweis eine Belohnung von 1.000 Euro versprochen.

Mann auf Bohlweg verletzt

In der Silvesternacht wurden damals eine 20-Jährige und ein 48 Jahre alter Mann von Feuerwerkskörpern verletzt. Beide können heute auf einem Auge nicht mehr sehen. Der Mann war auf dem Bohlweg in Höhe des Restaurants "Alex" unterwegs, als er von einer waagerecht fliegenden Rakete getroffen wurde.

Polizei sucht Pärchen

Die 20-Jährige hielt sich zwischen dem Brunnen und der Straße Ritterbrunnen auf. Sie wurde von einem sogenannten Polen-Böller verletzt. Die Beamten suchen vor allem nach einem Pärchen, das sich kurz nach dem Vorfall an die Begleiter der jungen Frau gewandt hatte. Damals sagte das Paar, dass es Hinweise auf die Täter geben könne.

Trotz mehrere Polizeiaufrufe haben sich die beiden nicht mehr gemeldet. Zeugen werden gebeten, sich unter der Nummer 0531/4763115 zu melden.