Braunschweig 

Segelfliegen: Allein in der Luft mit 14 Jahren

Bereits in einem Alter von 14 Jahren dürfen Flugschüler das erste Mal allein fliegen. (Symbolbild)
Bereits in einem Alter von 14 Jahren dürfen Flugschüler das erste Mal allein fliegen. (Symbolbild)
Foto: Hauke-Christian Dittrich

Braunschweig. Der tödlich verunglückte Segelflieger aus Waggum war erst 15 Jahre jung - es war einer der ersten Alleinflüge des Juniors vom Aero-Club Braunschweig. Unsere Leser beschäftigte nach der traurigen Nachricht über den Tod des Jungen vor allem die Frage, warum er in seinem Alter ohne Aufsicht fliegen durfte.

Die Flugsicherheitsbehörde der Europäischen Union (EASA) hat die Altersbegrenzung festgelegt. Demnach müssen Flugschüler für den Erwerb der Lizenz mindestens 16 Jahre alt sein - die Ausbildung beginnt aber schon viel früher. Die EASA erlaubt den ersten Alleinflug bereits mit 14 Jahren.

Ausbildung in Braunschweig

Auf dem Flugplatz in Waggum können Flugschüler ihre Ausbildung in einem Alter von 13 1/2 Jahren beginnen. In drei theoretischen und praktischen Abschnitten bringen ehrenamtliche Fluglehrer ihren Schülern das Fliegen bei. Zwei verschiedene Lehrer testen die praktischen Fähigkeiten der Schüler vor dem ersten Alleinflug unabhängig voneinander.

Wie es zu dem tragischen Unglück am Samstagabend in Waggum kommen konnte, wird bisher noch von Experten der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung ermittelt.

Bilder von der Absturzstelle: