Braunschweig 

Heftige Vorwürfe gegen Lehrerin: Mädchen macht sich in die Hose

"Unsere Tochter besucht eine dritte Klasse in der Diesterwegschule. Bis zum gestrigen Tag waren wir auch der Meinung, sie dort in guten Händen zu wissen", schreibt der Vater.
"Unsere Tochter besucht eine dritte Klasse in der Diesterwegschule. Bis zum gestrigen Tag waren wir auch der Meinung, sie dort in guten Händen zu wissen", schreibt der Vater.
Foto: Tobias Schneider
  • Lehrerin verweigert Schülerin angeblich Toilettengang.
  • Grundschülerin macht sich in die Hose.
  • Eltern erstatten Strafanzeige.

Braunschweig. Ein acht Jahre altes Mädchen hat sich nach Angaben ihrer Eltern vor ihren Klassenkameraden in die Hose gemacht, weil ihre Lehrerin ihr nicht erlaubt haben soll, zur Toilette zu gehen. "Gestern Morgen rief mich unsere Tochter schluchzend an und bat mich, ihr Wechselsachen zu bringen", schreibt der Vater der Grundschülerin aus Braunschweig.

Viel Wasser trinken

Als er 45 Minuten später an der Schule in der Diesterwegstraße angekommen sei, habe er seinen Augen nicht getraut: Seine Tochter kam nach seinen Erzählungen mit einer nassen Hose aus dem Klassenzimmer - sie musste zur Toilette, durfte aber offenbar nicht gehen. Vorangegangen sei ein Wettbewerb, bei dem die Schüler wegen der Hitze aufgefordert wurden, möglichst viel Wasser zu trinken.

Eltern stellen Strafanzeige

"Unsere Tochter war folgsam und unterdrückte den Harndrang bis sie Blasenschmerzen bekam", berichtet der Vater weiter. Sie habe den Harndrang schließlich nicht mehr zurückhalten können und in die Hose uriniert. Erst dann habe sie zur Toilette gedurft.

Damit offenbar nicht genug: "Obwohl der Schule Wechselsachen zur Verfügung stehen, hat unsere Tochter weitere 45 Minuten mit nasser Hose am Unterricht teilnehmen müssen." Die Eltern haben jetzt Strafanzeige gegen die Lehrerin gestellt, die Polizei bestätige das gegenüber news38.de.

Die Grundschule war bisher nicht erreichbar - news38.de bemüht sich um eine Stellungnahme.

Zusammengefasst

Ein acht Jahre altes Mädchen hat sich nach Angaben ihrer Eltern vor der Klasse in die Hose gemacht, weil ihre Lehrerin ihr den Toilettengang verboten habe. Trotz vorhandener Wechselsachen soll sie weitere 45 Minuten mit nasser Hose im Klassenzimmer gesessen haben. Die Eltern haben jetzt Strafanzeige erstattet.