Braunschweig 

Ausgezeichnet: Jugendfeuerwehr meistert Prüfung

Das sind die stolzen Träger der Leistungsspange der Feuerwehr.
Das sind die stolzen Träger der Leistungsspange der Feuerwehr.
Foto: Freiwillige Feuerwehr Braunschweig

Braunschweig/Salzgitter. Sechs Mädchen und 18 Jungen der Jugendfeuerwehr Braunschweig sind in Salzgitter zur Abnahme der so genannten Leistungsspange angetreten. Wie die Freiwillige Feuerwehr Braunschweig am Mittwoch berichtet, ist die Leistungsspange die höchste Auszeichnung, die ein Jugendfeuerwehrmitglied erhalten kann.

Üben hat sich gelohnt

Nach einer anstrengenden Abnahmeprüfung konnten sich dennoch alle 24 Teilnehmer über eine Auszeichnung mit der Leistungsspange freuen.

Schon seit mehreren Wochen hatten die Jugendlichen aus den Ortsfeuerwehren Harxbüttel, Lamme, Ölper, Rühme, Veltenhof, Völkenrode, Watenbüttel und Wenden in drei Gruppen für die Prüfung geübt. So mussten sie im technischen Teil ein Löschangriff simulieren acht Schläuche innerhalb von 75 Sekunden nacheinander ausrollen und zusammenkuppeln.

Im Sportteil mussten die Jugendlichen im Alter von 15 bis 18 Jahren beim Kugelstoßen gemeinsam mindestens eine Weite von 55 Metern erreichen und in einem 1.500 Meter Staffellauf schneller als 4 Minuten und 10 Sekunden die Laufstrecke bewältigen. Zudem waren noch Fragen aus den Gebieten Gesellschafts- und Jugendpolitik, Ausrüstung und Geräte der Feuerwehr, Löschmittel und Löschverfahren und zur Unfallverhütung zu beantworten.

Gemeinsam ans Ziel

Die Leistungsspange kann nur erreicht werden, wenn die Jugendgruppe gemeinsam arbeitet und der Stärkere dem Schwächeren hilft. Stadtbrandmeister Ingo Schönbach zeigte sich begeistert: "Diese jungen Feuerwehrkameraden haben nach einer hervorragenden Leistung zurecht die höchste Auszeichnung in der Jugendfeuerwehr errungen. Sie stehen nun bald den Einsatzabteilungen der Ortsfeuerwehren zur Verfügung und werden dort wertvolle und auch dringend benötigte personelle Unterstützung leisten."