Braunschweig 

Hartnäckige Betrüger haben doch noch Erfolg

Obwohl ein über 80-jähriges Ehepaar in Rüningen zunächst einen Trickbetrugsversuch erkannt hatte, ließen die Täter nicht locker und konnten sie dann doch um einen fünfstelligen Bargeldbetrag bringen  (Symbolbild).
Obwohl ein über 80-jähriges Ehepaar in Rüningen zunächst einen Trickbetrugsversuch erkannt hatte, ließen die Täter nicht locker und konnten sie dann doch um einen fünfstelligen Bargeldbetrag bringen (Symbolbild).
Foto: Patrick Pleul/dpa

Braunschweig. Betrüger haben ein Ehepaar aus Rüningen im zweiten Versuch um rund 15.000 Euro gebracht. Anfang der Woche hatte sich ein Mann am Telefon als Bekannter des Paares ausgegeben und darum gebeten, ihm 30.000 Euro zu leihen.

Dann die Hälfte

Die über 80 Jahre alten Eheleute ließen sich nicht darauf ein. Tags darauf jedoch rief ein vermeintlicher Polizist an und riet den beiden, die Hälfte des Geldes zum Schein zu übergeben, damit man die Täter fassen könne.

Bisher erfolglos

Erst nach der Übergabe auf der Wildemannstraße bekamen sie Zweifel und fragten bei der "echten" Polizei nach, die ihnen sagte, dass sie betrogen wurden. "Seit letzter Woche werden etliche Braunschweiger von Trickbetrügern angerufen", sagte ein Polizeisprecher am Freitag - bis zu diesem Fall erfolglos. Es sei außergewöhnlich, dass die Täter nun so hartnäckig blieben.

Wer hat'sgesehen?

Der Abholer wird als Mitte bis Ende 50, etwa 1,70 Meter groß, leicht korpulent, rundes Gesicht, sehr kurze Haare (eventuell Glatze) beschrieben. Er trug einen "Blaumann" und hatte eine schwarze Tasche über Kreuz am Körper hängen. Der Täter kam aus Richtung Hahnenkleestraße und verschwand in Richtung Goethestraße. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0531/4762516.