Braunschweig 

Rechte Parolen in Braunschweig: Polizei fasst Farbschmierer

Der junge Mann soll auch die IGS Franzsches Feld beschmiert haben (Archivbild).
Der junge Mann soll auch die IGS Franzsches Feld beschmiert haben (Archivbild).
Foto: Bündnis gegen Rechts Braunschweig

Braunschweig. Die Polizei hat einen mutmaßlichen Farbschmierer aus der rechten Szene geschnappt. Der 19-Jährige soll für mehrere Schmierereien im Stadtgebiet verantwortlich sein.

Länger im Visier

"Der Staatsschutz hatte ihn schon länger im Visier", sagte Polizeisprecher Joachim Grande am Donnerstag zu news38.de. Dabei gehe es unter anderem um die rechten Parolen an der IGS Franzsches Feld oder um Hakenkreuze auf Stolpersteinen.

Tatort Auguststraße

Eine Funkstreife hatte schon am Dienstagmorgen beobachtet, wie sich der junge Mann auffällig an einer Betonwand an der Auguststraße zu schaffen machte. N und A war dort zu lesen. Als der 19-Jährige die Polizisten sah, flüchtete er über das Gelände der Kennedy-Schule.

Kurz danach konnten die Beamten den Verdächtigen aber stellen. Den benutzten Farbstift fanden sie außerdem auf dem Schulgelände. Der 19-Jährige bestreitet bislang, für die Schmierereien verantwortlich zu sein.