Braunschweig 

Trotz Helm: Radfahrer verletzt sich schwer am Kopf

Der Mann ist bei hoher Geschwindigkeit gestürzt (Symbolbild)
Der Mann ist bei hoher Geschwindigkeit gestürzt (Symbolbild)
Foto: Tobias Hase/dpa

Braunschweig. Ein 51-jähriger Radfahrer ist auf der Frankfurter Straße ohne Fremdeinwirkung gestürzt. Dabei hat sich der Mann am schwer am Kopf verletzt.

Schnell gefahren

Nach Polizeiangaben war der Radfahrer am Donnerstagnachmittag mit seinem Rennrad auf dem Radweg der Frankfurter Straße in Richtung Cyriaksring unterwegs. Zeugen haben gesehen, dass der Mann bei hoher Geschwindigkeit plötzlich die Kontrolle über sein Rad verloren hat und gestürzt ist.

Ins Krankenhaus

Trotz dem Schutzhelms verletzte sich der Mann am Kopf und war zunächst nicht ansprechbar. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus.

An seinem Rennrad entstand ein Schaden von etwa 200 Euro.