Braunschweig 

Mit Biss und eisernem Willen: Lions auf Nachwuchssuche

Foto: Fabian Uebe/New Yorker Lions

Braunschweig. Ohne Schweiß kein Preis, so heißt es - Und Schweiß gab es beim Open Tryout für die Saison 2019 der New Yorker Lions reichlich. Rund 40 Freiwillige waren am Samstag in Braunschweig angetreten, um sich und ihre Leistungen im Sportpark Rote Wiese zu präsentieren. Das Ziel: ein Platz in der ersten Mannschaft der New Yorker Lions.

Die Spanne der Bewerber ist groß. Egal, ob sie bereits in der zweiten Mannschaft spielen, aus dem Ausland angereist sind oder bereits in der Jugend aktiv sind - alle müssen sich vor den Coaches beweisen. "Wichtig ist, dass die Leute Biss und den Willen dazu haben", erklärt Ini Umanah, Defense-Line Coach bei den New Yorker Lions. Nur wer diese Eigenschaften von Anfang an mitbringe, könne auf dem Feld auch gut abliefern.

Jeder kann es schaffen

So stellen sich auch immer wieder Sportler vor, die zuvor noch keine Berührungspunkte mit American Football hatten. "Aus denen können durchaus auch super Spieler werden", erklärt der Coach. Augenmerk legen die Trainer der Lions bei diesem ersten Tryout auf die allgemeine Fitness, Geschwindigkeit und Beweglichkeit.

Bilder vom Tryout

Doch wer nach diesem Termin besteht, ist noch lange nicht im Team. Bis zum Beginn der Vorbereitung Mitte März 2019 haben die Kandidaten dann nochmal Gelegenheit, ihre Fähigkeiten zu optimieren. Eine Grenze, wie viele Bewerber es am Ende ins Team schaffen, gibt es nicht. "Am liebsten würden wir natürlich alle mitnehmen", erklärt Umanah. Realistisch sei jedoch, dass am Ende etwa die Hälfte der Kandidaten in den Kader der New Yorker Lions aufgenommen wird.