Braunschweig 

C1 Cinema: Millionen gegen den Gästeschwund

Der Haupteingang des C1 in Braunschweig.
Der Haupteingang des C1 in Braunschweig.
Foto: Mareike van Gerpen

Braunschweig. Das C1 Cinema an der Langen Straße in Braunschweig soll für rund sieben Millionen Euro renoviert und umgebaut werden. Bei laufendem Betrieb sollen die Kinosäle und das Foyer "veredelt" werden, zitiert unser Schwesterportal szene38.de C1-Leiter Frank Oppermann.

Damit stemmt sich das C1 dem branchenweiten Zuschauerschwund. Neben Streamingdiensten hat auch der Super-Sommer 2018 den Kinos zugesetzt. Gegenüber dem Vorjahr verzeichne die Branche einen Zuschauerschwund von mehr als 20 Prozent. Das C1 hate mit einem Minus von knapp 17 Prozent vergleichsweise gut abgeschnitten, so Oppermann.