Braunschweig 

Lkw legt Straßenbahn lahm: Reparaturen laufen

Die Braunschweiger Verkehrs-GmbH will die Reparatur im Laufe des Sonntagnachmittag beendet haben.
Die Braunschweiger Verkehrs-GmbH will die Reparatur im Laufe des Sonntagnachmittag beendet haben.
Foto: Christopher Kulling

Braunschweig. Ein Lkw hat in der Münchenstraße die Oberleitung der Stadtbahn abgerissen. "Betroffen sind beide Fahrtrichtungen", sagte Christopher Graffam, der Sprecher der Braunschweiger Verkehrs-GmbH, gegenüber news38.de.

Zwar arbeiten die Techniker "auf Hochtouren", um sowohl den Fahrdraht als auch die dazugehörigen Verspannungen auf einer Länge von rund 250 Metern wieder instandzusetzen. "Aber es ist noch nicht genau abzuschätzen, wann wir wieder fahren können", betonte der Sprecher.

Betroffen sind die Straßenbahnlinien 3 und 5 in die Weststadt und nach Broitzem. Graffam hofft, dass in den Nachmittagsstunden die Bahnen wieder verkehren können. Bis dahin setzt das ÖPNV-Unternehmen Busse ein.

Die Fotos

Busfahrer spätabends aktiviert

Nach Graffams Angaben hat der Lkw am späten Samstagabend die Leitung abgerissen. "Wir haben dann sofort Busse eingesetzt", wobei es nicht ganz einfach gewesen sei, zu dieser Zeit genügend Busfahrer zu aktivieren.

Aber: "Wir haben das ganz gut hinbekommen." Außerdem verkehre man am Wochenende nur im Halb-Stunden-Takt, unsd auch die zusätzliche Stunde durch die Umstellung auf die Winterzeit "ist uns zugute gekommen".

Nach Informationen von news38.de soll der Verursacher-Lkw mit einem Fahrzeug beladen gewesen sein - dadurch war er schließlich zu hoch.

Schon mal in der Münchenstraße

Erst im März hatte ein Lkw in der Münchenstraße die Oberleitung abgerissen - die Reparatur erwies sich als schwieriger als zunächst gedacht. Nicht zuletzt wegen strengen Frostes und eisigen Windes zogen sich die Arbeiten über mehrere Tage hinweg.