Braunschweig 

Straßenraub in Braunschweig: Die Täter wollen erst nur eine Zigarette, dann eskaliert es

Straßenraub in Braunschweig. (Symbolbild)
Straßenraub in Braunschweig. (Symbolbild)
Foto: Horst Galuschka / imago/Horst Galuschka (Symbolbild)

Braunschweig. Ein 20-Jähriger ist am Samstagmorgen gegen 5 Uhr von zwei Männern überfallen worden. Einer von ihnen hatte sich zuvor noch freundlich mit ihm unterhalten, berichtet die Polizei Braunschweig am Montag.

Der 20-Jährige wurde von einem der Täter nach einer Zigarette gefragt, als er über die Bevenroder Straße nach Hause gehen wollte.

Opfer kauft Täter freiwillig Zigaretten, dann wird er von ihm überfallen

Da er keine Zigaretten dabei hatte, bot er ihm an, eine neue Packung zu kaufen. Dabei leuchtete der 20-Jährige mit seinem Smartphone, um den Geldeinwurf am Automaten sehen zu können und konnte den Mann gut erkennen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Basketball Löwen Braunschweig: Hier kommt die Lagerpusch-Diagnose

Keine Geburten mehr in Helmstedt? Das sagt das Klinikum

• Top-News des Tages:

Jens Büchner: Nach seinem Tod muss Witwe Daniela die Zukunft planen – ist DAS die Lösung?

Fahndung mit Hubschrauber und Hunden in Meinersen – Polizei nimmt den Falschen fest

-------------------------------------

Der spätere Täter nahm eine Zigarette und ging weg.

Kurz danach allerdings kehrte er mit einem zweiten Mann zurück und bedrohte den 20-Jährigen mit den Worten: "Handy! Geld! Money!"

Zweiter Mann packte Opfer von hinten

Der zweite Mann packte ihn mit beiden Händen an seiner Jacke und forderte die Herausgabe seiner Wertsachen. Um der Situation zu entkommen, gab der 20-Jährige sein Smartphone und ein bisschen Bargeld heraus.

Das Opfer beschrieb die beiden Täter als etwa 1,85 Meter groß sowie athletisch und durchtrainert-kräftig. Beide trugen gelb- bzw. senffarbene Stoffjacken und sind dunkelhäutig. (fb)