Braunschweig 

Dachstuhl in Braunschweig brennt: Flammen in der Heinrichstraße

Die Flammen haben das gesamte Dachgeschoss vernichtet.
Die Flammen haben das gesamte Dachgeschoss vernichtet.
Foto: Jörg Koglin

Braunschweig. In der Heinrichstraße ist ein kompletter Dachstuhl abgebrannt. Zwei Löschzüge der Feuerwehr Braunschweig sind am Mittwochmorgen angerückt. Die Einsatzkräfte setzten zwei Drehleitern ein, um das Feuer zu löschen. Neben der Berufsfeuerwehr um Einsatzleiter Jörg Hollstamm war auch die Freiwillige Feuerwehr Innenstadt vor Ort.

Es seien alle Anwohner aus dem fünfgeschossigen Haus befreit worden, sagte ein Polizeisprecher zum news38.de-Reporter. Es handelte sich etwa um 20 Menschen. Nach ersten Erkenntnissen gebe es keine Verletzten.

Der Dachstuhl hatte in voller Ausdehnung in Flammen gestanden, als die Kräfte ankamen. Für die Einsatzkräfte sei es anfangs nicht einfach gewesen, zum Brandherd zu gelangen, weil dort alles sehr eng ist, so unser Reporter. Das Feuer ist inzwischen gelöscht, es laufen noch Nachlöscharbeiten.

Bilder des Einsatzes:

Für die Feuerwehr Braunschweig ist dieser Mittwoch also arbeitsintensiv, denn am Mittag beginnt die Evakuierung in Riddagshausen, wo zwei Panzerminen sowie eine Handgranate gesprengt werden sollen. (ck)

Dieser Artikel wird aktualisiert.