Braunschweig 

Tresen in Flammen: Gastwirtschaft in der Güldenstraße brennt

In der Nacht zum Sonntag hat es in der Güldenstraße gebrannt.
In der Nacht zum Sonntag hat es in der Güldenstraße gebrannt.
Foto: Feuerwehr Braunschweig

Braunschweig. In der Nacht zum Sonntag hat es in der Güldenstraße gebrannt. Wie die Einsatzkräfte mitteilten, hatte ein Anrufer eine "Verrauchung in einem Mehrfamilienhaus mit einer Gastwirtschaft im Erdgeschoss gemeldet".

Tresen fängt Feuer

Als der Löschzug der Hauptfeuerwache an der Einsatzstelle eintraf, brannte das Feuer bereits in der Gastwirtschaft und alles war verraucht. Der Grund: Der Tresen der Gastwirtschaft hatte aus bislang ungeklärter Ursache Feuer gefangen.

Die Feuerwehr begann umgehend mit den Löscharbeiten. Eine Tür zur Gastwirtschaft wurde aufgebrochen, so dass Ein Trupp unter schwerem Atemschutz mit der Brandbekämpfung starten konnte. Parallel ging ein zweiter Trupp unter schwerem Atemschutz über einen weiteren Zugang in das Gebäude. Im Rahmen der Löscharbeiten wurde eine Gasflasche gekühlt und aus der Gastwirtschaft gebracht.

Niemand verletzt

Durch das zügige Eingreifen der Feuerwehr konnte eine Übergreifen der Flammen auf weitere Teile der Gastwirtschaft verhindert werden. Durch die starke Rauchentwicklung mussten teilweise die über der Gastwirtschaft liegenden Wohnungen, in die Rauch durch gekippte Fenster eingedrungen war, kontrolliert und gelüftet werden.

Verletzt wurde niemand. Die Einsatzstelle wurde abschließend mit der Wärmebildkamera auf Glutnester kontrolliert. Die Polizei hat die Brandursachenermittlung bereits während der Löschmaßnahmen aufgenommen. (mvg)