Braunschweig 

Nach tödlichem Straßenbahn-Unglück: Polizei sucht dringend Zeugen

Bei dem Unfall am Freitag starb eine 67-jährige Touristin. (Archivbild)
Bei dem Unfall am Freitag starb eine 67-jährige Touristin. (Archivbild)
Foto: Jörg Koglin

Braunschweig. Nach dem tödlichen Unfall an der Hamburger Straße am vergangenen Freitag sucht die Polizei in Braunschweig auch weiter nach Zeugen. Wie die Beamten am Freitag mitteilten, war am Freitagmorgen, 23. November, eine 67-jährige Touristin aus China von einer Straßenbahn erfasst und tödlich verletzt worden.

Eine der ersten Streifenbesatzungen der Polizei hatte zunächst noch Kontakt zu Augenzeugen, die den Unfall offensichtlich beobachtet hatten. Da die Beamten jedoch zu einem weiteren Einsatz gerufen wurden, konnten die Personalien dieser Zeugen nicht aufgenommen werden.

--------------------

Mehr zum Thema:

Nach tödlichem Unfall: Die Identität des Opfers steht fest

Nach schrecklichem Unfall in Braunschweig: Wer kann der Polizei helfen?

Frau von Straßenbahn erfasst - tödlicher Unfall in Braunschweig

Themen des Tages:

Auf dem Weg zum G20-Gipfel: Merkel-Flieger muss zwischenlanden – das ist der Grund

Instagram-Pärchen stirbt Arm in Arm im Bett – Eltern warnen: „Eure Kinder sind nicht sicher“

--------------------

Die Beamten bitten deshalb nun diese Zeugen, sich zu melden, da sie vermutlich weitere wichtige Angaben zum Unfallhergang machen können. Erreichbar sind die Ermittler der Polizei Braunschweig unter 0531/4763935.

Notfallseelsorger trösten Zeugen

"Zahlreiche an der Haltestelle wartende Fahrgäste wurden Zeugen des Unfalls", schreibt die Feuerwehr. Daher waren auch Notfallseelsorger vor Ort. Sie kümmerten sich um die Betroffenen.

Die Rettungskräfte mussten für die Bergung einen Kran einsetzen. Vorher mussten sie die Oberleitung vom Netz nehmen und erden. Die Straßenbahn wurde dann von der Feuerwehr wieder eingegleist und die Einsatzstelle an die Verkehrs GmbH übergeben. (mvg)

Bilder von der Unfallstelle: