Braunschweig 

Zahlen fix: So viele Flüchtlinge kommen nach Braunschweig

Die Stadtverwaltung geht derzeit davon aus, dass die vorhandenen Kapazitäten ausreichen, um alle Flüchtlinge unterzubringen (Symbolbild).
Die Stadtverwaltung geht derzeit davon aus, dass die vorhandenen Kapazitäten ausreichen, um alle Flüchtlinge unterzubringen (Symbolbild).
Foto: dpa

Braunschweig. Die Stadt Braunschweig kann planen. Jetzt ist klar, wie viele Geflüchtete bis zum Jahresende 2019 in der Löwenstadt Schutz suchen.

Die neue Zuweisungsquote habe ergeben, dass Braunschweig 398 Menschen zugewiesen werden sollen, heißt es am Montag aus dem Rathaus. Das habe die Landesaufnahmebehörde Niedersachsen jetzt mitgeteilt. Dabei gelte die Zahl schon seit dem 15. September 2018.

Die Stadtverwaltung geht derzeit davon aus, dass die vorhandenen Kapazitäten ausreichen, um alle Flüchtlinge unterzubringen. In Wolfsburg dagegen wird eine Unterkunft wieder eröffnet.

Braunschweig werden seit 2016 Geflüchtete zur Unterbringung zugewiesen. Bisher wurden rund 900 Menschen von der Stadt aufgenommen, zusätzlich betreut die Stadt derzeit etwa 125 junge Menschen, die ohne ihre Eltern eingereist sind. Insgesamt leben in Braunschweig 250.361 Menschen (Stichtag 31.12.2017). (ck)