Braunschweig 

Rote Ampel übersehen: Hündin in Braunschweig angefahren

Die Autofahrerin hatte eine rote Ampel übersehen. (Symbolbild)
Die Autofahrerin hatte eine rote Ampel übersehen. (Symbolbild)
Foto: dpa

Braunschweig. Weil eine Autofahrerin eine rote Ampel übersehen hat, ist eine Hündin am Donnerstagmorgen verletzt worden. Wie die Beamten am Vormittag mitteilten, ging die 70-Jährige Hundehalterin mit ihrer Hündin spazieren und überquerte an der grünen Ampel in Höhe der Husarenstraße den Altewiekring.

Zur gleichen Zeit übersah eine 63-jährige Führerin eines Renault Megane nicht nur, dass die Ampel für sie rot zeigte, sondern auch die Seniorin mit ihrer Hündin.

Frauen bleiben unverletzt

Der Wagen erfasste daraufhin die Hinterläufe des Tiers. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde es aber nicht schwer verletzt und konnte sich normal bewegen. Der Schreck hatte die Hundedame etwas verängstigt.

Die beiden Frauen blieben bei dem Unfall unversehrt. (mvg)