Braunschweig 

Freiwilligenagentur Braunschweig hat 21 Gründe zum Feiern

Am Mittwochabend wurden 21 engagierte Menschen geehrt.
Am Mittwochabend wurden 21 engagierte Menschen geehrt.
Foto: Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V.

Braunschweig. Pünktlich zum "Internationalen Tag des Ehrenamts" hat die Freiwilligenagentur in Braunschweig 21 Bürger ausgezeichnet. Die Geehrten aus Braunschweig und Wolfenbüttel engagieren sich in ganz verschiedenen Bereichen, zum Beispiel für Geflüchtete, Frauen und auch für die Umwelt.

Ehrenamt als demokratische Säule

Freiwilligenagentur-Chef Falk Hensel nannte die Ehrenamtler eine "Stütze der Gesellschaft" – und unsere Gesellschaft sei modern, sagte die Landtagsabgeordnete Dunja Kreiser am Mittwochabend. "Darauf können wir zurecht stolz sein und ich bin froh, dass wir durch Einrichtungen wie die Freiwilligenagentur das Ehrenamt als wichtige Säule in der Demokratie stärken", so die SPD-Politikerin.

Es gab auch eine Sonder-Ehrung: Kahledin Arabsadeh kam vor drei Jahren als Jugendlicher aus dem Iran nach Deutschland. Schon kurz danach half er bei der Freiwilligenagentur mit.

Stolz auf Freiwilligenagentur Braunschweig

Lob gab es auch für die Freiwilligenagentur selbst. Deren Mitgründer Wilhelm Schmidt zeigte sich stolz darüber, dass es der Agentur gelingt, "auch in der modernen, schnelllebigen und informationsüberfrachteten Welt noch Interesse am freiwilligen Engagement zu wecken." (ck)