Braunschweig 

Komplexer als gedacht: Schaden bremst Straßenbahn in Braunschweig aus

Die Strecke zwischen Casparistraße und Höhe bleibt gesperrt (Symbolbild).
Die Strecke zwischen Casparistraße und Höhe bleibt gesperrt (Symbolbild).
Foto: Verkehrs-GmbH

Braunschweig. Die Probleme an der Hagenbrücke in Braunschweig sind offenbar komplexer als gedacht. Hatte die Verkehrs-GmbH zunächst noch gehofft, dass der defekte Schmutzwasser-Hausanschluss bis Freitagnachmittag repariert ist. Ist er aber nicht.

Probleme in Braunschweig

Jetzt heißt es, dass die Tramlinie 4 bis auf Weiteres eine Umleitung fahren muss. Die Haltestellen "Alte Waage", "Radeklint" und "Inselwall" können nicht angefahren werden. Für Fahrten zwischen Rathaus und Radeklint werden Fahrgäste gebeten, die Busse der Linien 411, 416, 450, 480 und 560 zu nutzen.

Am Wochenende fährt die Linie 4 zwischen Helmstedter Straße und Stadion. Die Fahrzeiten in dem Streckenabschnitt Helmstedter Straße, Rathaus und Hagenmarkt bleiben unverändert.

Die Umleitungen ab Montag

Ab kommenden Montag verkehrt die Bahn von etwa 6 bis 20.15 Uhr im 15-Minuten-Takt auf ihrem regulären Linienweg ab Helmstedter Straße bis zur Georg-Eckert-Straße. Von hier fahren die Bahnen dann über die Haltestellen "Schloss", "J.-F.-Kennedy-Platz" und "Campestraße" zum Hauptbahnhof und über die gleiche Route zur Georg-Eckert-Straße zurück. Von hier dann auf dem regulären Linienweg bis zur Haltestelle "Helmstedter Straße".

Im Frühverkehr um 5.02 und 5.32 Uhr ab Helmstedter Straße sowie im Abendverkehr ab 20.15 Uhr verkehren die Bahnen zwischen Helmstedter Straße über Rathaus zum Stadion. Immer aktuell: www.verkehr-bs.de.