Braunschweig 

Maike aus Braunschweig braucht ein Herz - und mehr Zeit mit ihrer Familie

Maike aus Braunschweig wird nach Bad Fallingbostel verlegt. Um an den Wochenenden ihre drei Kinder sehen zu können, braucht sie dringend Unterstützung.
Maike aus Braunschweig wird nach Bad Fallingbostel verlegt. Um an den Wochenenden ihre drei Kinder sehen zu können, braucht sie dringend Unterstützung.
Foto: Kunstherztour Niedersachsen/Facebook

Braunschweig. Weil ihr eigenes Herz zu schwach war, lebt Maike Menga aus Braunschweig zur Zeit mit zwei Kunstherzen in der Medizinischen Hochschule in Hannover. Dort wird die Mutter von drei Kindern seither behandelt.

Auf der Schicksal der Braunschweigerin aufmerksam gemacht hat nun der Verein "Pulslos leben" bei Facebook. Maike sei zwar mittlerweile soweit stabil, dass sie in eine Klinik nach Bad Fallingbostel verlegt werden könne, allerdings sei die Unterbringung ihrer drei Kinder und deren Vater derzeit nicht gewährleistet.

Zeit für die Familie

An den Wochenenden habe die Klinik bereits zugesichert, ein Familienzimmer zur Verfügung zu stellen, damit die Kinder ihre Mutter dann besuchen können. Für die Verpflegung wurde bereits ein Sonderpreis mit der Klinik ausgehandelt.

Jetzt fehle allerdings das Geld, um die Unterbringung der drei Kinder im Alter von sechs Monaten, sechs und zwölf Jahren an den Wochenenden sowie die Bahnfahrten zu bezahlen. Dazu wurde nun ein Spendenkonto eingerichtet, damit die Familie die Feiertage und die kommenden Wochenenden gemeinsam verbringen kann.

Unterstützung für Patienten und Angehörige

Der Verein "Pulslos leben" hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kunstherz-Patienten sozial und mental zu unterstützen und ihnen und ihren Liebsten vor währen und nach dem Krankenhausaufenthalt beizustehen.

Mehr Infos zum Verein und alle Angaben zum Spendenkonto gibt es hier: KLICK. (mvg)