Braunschweig 

Ins Gesicht geschlagen: 18-Jähriger an Neujahr ausgeraubt

Braunschweig. Für einen 18-Jährigen ist das neue Jahr mit einem riesigen Schrecken gestartet. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war der junge Mann betrunken nach einer Silvesterparty am frühen Neujahrsmorgen auf dem Weg zu seinem Vater, um dort zu übernachten.

Schlag ins Gesicht

Auf dem Ringgleis auf Höhe des Westbahnhofs an der Fußgängerüberführung wurde der 18-Jährige von einem bislang noch Unbekannten angesprochen. Er begleitete den Betrunkenen zunächst noch auf ein Stück auf dem Heimweg.

---------------------

Mehr Themen:

---------------------

Plötzlich schlug der Verdächtige seinem Opfer ins Gesicht und klaute dessen Handy und den Rucksack. Danach verschwand der Dieb in die angrenzenden Büsche. Neben dem Handy erbeutete der Täter auch Bargeld und diverse Ausweispapiere.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 20 bis 30 Jahre alt
  • 1,85 m groß
  • kurze, schwarz gelockte Haare
  • dunkle Jacke mit Pelzkragen
  • glattrasiert
  • sprach hochdeutsch

(mvg)