Braunschweig 

Kinder fahren mit Rollern auf die Celler Straße - und geraten vor ein Auto

Plötzlich waren die Kinder nach rechts auf die Celler Straße gefahren. (Archivbild)
Plötzlich waren die Kinder nach rechts auf die Celler Straße gefahren. (Archivbild)

Braunschweig. Bei einem Unfall im Berufsverkehr sind am Montagmorgen zwei Kinder verletzt worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war eine 52-Jährige mit ihrem Wagen auf der linken Fahrspur der Celler Straße stadtauswärts unterwegs.

Plötzlich waren zwei siebenjährige Kinder mit Tretrollern auf Höhe der Hausnummer 94 auf die Straße gefahren und stießen mit dem Auto zusammen.

--------------------

Mehr Themen:

VW-Chef Diess: Ein Markt wird besonders wichtig für Volkswagen

„Germanys next Topmodel“ bei Pro Sieben: TV-Sensation – dieser Kult-Moderator wird Jury-Mitglied

Verletzten Radfahrer einfach liegen gelassen: Polizei sucht Unfallfahrer

--------------------

Vollbremsung verhindert Schlimmeres

Die beiden Kinder stürzten auf die Straße und verletzten sich dabei leicht.

Eine 29-Jährige, die zur gleichen Zeit auf der rechten Fahrbahn fuhr, konnte nur noch durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß mit den beiden Kindern vermeiden. Ein Rettungswagen brachte einen der Jungen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

Der andere ging gemeinsam mit seiner Mutter zum Arzt. (mvg)