Braunschweig 

Beim Abbiegen weggeschubst: Auto an Ampel gerammt

Der Unfallverursacher wollte nach rechts abbiegen. (Symbolbild)
Der Unfallverursacher wollte nach rechts abbiegen. (Symbolbild)
Foto: imago/CHROMORANGE

Braunschweig. Auf der Wolfenbütteler Straße hat es am Morgen gekracht. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wollte ein 44-Jähriger mit seinem Wagen auf der Wolfenbütteler Straße auf den linken der zwei Rechtsabbiegerstreifen in Richtung Heinrich-Büssing-Ring fahren.

Von Pritschenwagen gerammt

Dabei übersah er jedoch einen blauen Pritschenwagen, der sich zur gleichen zeit von hinten näherte. Die Autos stießen zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen des 44-Jährigen zurück auf den Geradeausstreifen der Wolfenbütteler Straße gedrückt.

-----------------------

Mehr aus Braunschweig:

-----------------------

Dort kollidierte er dann mit dem Wagen eines 48-Jährigen, der an der roten Ampel wartete. Dabei wurde der Wagen des 44-Jährigen so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf etwa 4.000 Euro.

Die Polizei sucht nun nach dem Fahrer des blauen Pritschenwagens. Hinweise nehmen die Beamten in Braunschweig telefonisch unter 0531/4763935 entgegen. (mvg)