Veröffentlicht inBraunschweig

Angst in Braunschweig: Mann mit Machete und Teppichmesser im Lidl unterwegs

lidl borsigstraße braunschweig
Der überfallene Lidl an der Borsigstraße. Foto: news38.de

Braunschweig. 

Im Lidl-Markt an der Borsigstraße hat ein offenbar verwirrter Mann für einen größeren Polizeieinsatz gesorgt. Der Marktleiter alarmierte die Beamten am Samstagmittag.

Großeinsatz für Polizei Braunschweig

Im Eingangsbereich stehe ein unbekannter Mann, der eine Machete in der Hand halte, sagte der 30-Jährige zur Polizei. Daraufhin wurden gleich mehrere Streifenwagen zum Discounter geschickt.

Mann macht verwirrten Eindruck

Die Polizisten entdeckten den bewaffneten Mann dann im Lager des Ladens. Erst nach mehrmaliger Aufforderung legte er seine Machete zur Seite und ließ sich festnehmen. Die Beamten fanden sogar noch ein Teppichmesser bei ihm, als sie den 21-Jährigen durchsuchten.

Weil der junge Mann die ganze Zeit keine ordnungsgemäßen Angaben und insgesamt einen verwirrten Eindruck machte, brachten die Beamten ihn zu einem Arzt. Der wiederum wies ihn in eine psychiatrische Einrichtung ein. (ck)