Braunschweig 

Waffen, Koks und Gras dabei: Polizei schnappt bei Kontrolle zu

Die Beamten hatten den Wagen in der Braunschweiger Innenstadt kontrolliert (Symbolbild).
Die Beamten hatten den Wagen in der Braunschweiger Innenstadt kontrolliert (Symbolbild).
Foto: dpa

Braunschweig. Eine Waffe und Drogen hat die Polizei in Braunschweig durch Zufall entdeckt. Laut einer Mitteilung der Beamten am Mittwoch war in der Nacht einer Zivilstreife auf dem Parkplatz des Bowling-Centers in der Senefelder Straße ein Wagen auf, in dem mehrere Personen saßen.

Weil auch in Stöckheim immer wieder geklaut wurde, beobachteten die Beamten das verdächtige Szenario für kurze Zeit. Schließlich wurde der Wagen, der in Richtung Innenstadt fuhr, samt der drei Insassen kontrolliert. Der 26-jährige Fahrer des Wagens stand nicht nur unter Drogeneinfluss, sondern hatte auch keinen Führerschein.

---------------------

Mehr aus Braunschweig:

---------------------

Auch bei den anderen beiden Insassen im Alter von 24 und 26 Jahren wurden die Polizisten fündig. In einem Rucksack, der dem Älteren gehörte, befand sich eine Schusswaffe, Marihuana und eine größere Menge Bargeld. Bei dem 24-Jährigen entdeckten die Beamten Kokain und ein Teleskopschlagstock.

Die Beschuldigten müssen nun mit einem Strafverfahren wegen Drogenhandels und eines Verstoßes nach dem Waffengesetz rechnen. Gegen den 26-jährigen Fahrer wird wegen der Verkehrsdelikte des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter dem Einfluss von Drogen ermittelt. (mvg)