Braunschweig 

Halsbrecherische Verfolgungsjagd: Autodieb rast mit 160 km/h durch Braunschweig

Ein 21-jähriger Autofahrer hat sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert - und dabei viel riskiert. Am Ende wurde er festgenommen. (Symbolbild)
Ein 21-jähriger Autofahrer hat sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert - und dabei viel riskiert. Am Ende wurde er festgenommen. (Symbolbild)
Foto: imago/Ralph Peters
  • 21-jähriger Mann entzieht sich Polizeikontrolle auf A2 bei Braunschweig.
  • Es kommt zu einer lebensgefährlichen Verfolgungsjagd.
  • Am Ende kommt raus: Der Mann hatte das Auto geklaut und Drogen genommen.

Ilsede/Braunschweig. Ein mutmaßlicher Autodieb hat sich eine irre Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert – und dabei nicht nur sich, sondern auch Unbeteiligte in Lebensgefahr gebracht. Am Ende konnten die Polizisten den 21-Jährigen überwältigen.

Kontrolle auf der A2 bei Braunschweig

Los ging alles gegen 3 Uhr auf der A2 an der Abfahrt Braunschweig-Flughafen, wie Polizeisprecher Matthias Pintak am Freitag schreibt. Zunächst reagierte er noch auf die Halte-Signale der Polizei reagiert und fuhr von der Autobahn ab.

Mit 180 km/h ins Stadtzentrum

Dann aber gab der BMW-Fahrer plötzlich Vollgas, fuhr wieder auf die A2 und dann bei Braunschweig-Ost wieder runter. Mit der Polizei im Schlepptau ging es dann mit bis zu 180 km/h und teilweise auf der Gegenfahrbahn über die L295 bis ins Braunschweiger Stadtzentrum.

Der Mann raste mit bis zu 160 km/h über rote Ampeln, außerdem kam es zu mehreren Beinahe-Unfällen. An der Böcklin-/Dürerstraße rammte er mit dem geklauten BMW X5 zwei geparkte Fahrzeuge.

Ähnliche Themen:

Trotzdem konnte der Mann mit dem beschädigten Wagen erstmal noch weiterfahren. Auch auf der Grünewaldstraße, Hagenring und der Jasperallee nutzte er teilweise ebenfalls die Fahrstreifen des Gegenverkehrs.

Verfolgungsjagd endet im Prinzenweg

Nachdem der 21-Jährige durch die Straßen Steinweg, Marstall, Schild, Hintern Brüdern, Gördelinger Straße, Brabandtstraße und Südstraße gebrettert war, war dann in einer Sackgasse im Prinzenweg Schluss.

Bei seiner Festnahme leistete er Widerstand. Weil ein Drogen-Vortest positiv war, wurde dem Raser eine Blutprobe abgenommen. Einen gültigen Führerschein hatte der Mann nicht.

BMW wurde in Ilsede gestohlen

Die Ermittlungen laufen - auch zum entstandenden Schaden. Ein Richter soll noch heute entscheiden, ob der Fahrer in Untersuchungshaft muss oder nicht. Den BMW X5 soll er gestern Abend in Oberg geklaut haben. (ck)