Braunschweig 

Brand im Rotlichtviertel Braunschweig: Frauen verweigern Untersuchung

Die Feuerwehr musste am Montagabend zu einem Brand in der Bruchstraße ausrücken.
Die Feuerwehr musste am Montagabend zu einem Brand in der Bruchstraße ausrücken.
Foto: Jörg Koglin

Braunschweig. Blaulichteinsatz im Rotlichtviertel in Braunschweig am Montagabend. Gegen 22.17 Uhr ging ein Notruf bei der Feuerwehr ein.

Die Anruferin meldete einen Brand im „Haus Gondel“ und teilte mit, dass sich noch Personen in dem Bordell an der Bruchstraße aufhalten.

Bordell im Braunschweiger Rotlichtviertel steht in Flammen

Sofort eilte der Löschzug der Hauptfeuerwache Braunschweig Richtung Bruchstraße. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass bereits Flammen aus einem Fenster an der Rückseite des Gebäudes schlugen.

Es war Eile geboten, da wegen des Anrufs noch Menschen im Bordell vermutet wurden.

Einsatzkräfte dringen in Bordell ein

Unter Atemschutz und jeweils einem Rohr verschafften sich zwei Trupps Zugang zum Brandhaus. Drinnen stießen die Einsatzkräfte allerdings auf keine Personen.

Trotzdem wurde die Alarmstufe erhöht. Das hatte allerdings einen anderen Grund.

Feuer droht, auf Nachbargebäude überzugehen

Denn nach Angaben der Feuerwehr sei es wegen der schnellen Ausbreitung des Brands nicht eindeutig erkennbar gewesen, ob sich das Feuer auch auf das Dachgeschoss angrenzender Gebäude ausbreite.

Daraufhin wurden noch vorsorglich ein weiterer Löschzug alarmiert. Da die Einsatzkräfte die Flammen jedoch schnell unter Kontrolle brachten, waren in den Nebengebäuden lediglich Lüftungsmaßnahmen notwendig

Drei Frauen verweigern Untersuchung im Krankenhaus

Im Verlauf des Rettungseinsatzes meldeten sich drei Frauen beim Rettungsdienst. Sie seien bei Ausbruch des Feuers im „Haus Gondel“ gewesen.

Wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung empfahlen die Einsatzkräfte eine vorsorgliche Untersuchung im Krankenhaus. Die lehnten die Frauen jedoch ab. Anders erging es einem Mann, der nach Angaben der Feuerwehr „in einer nicht eindeutigen Beziehung zu den Frauen stand“.

Mann muss ins Krankenhaus

Der Mann hatte sich bei einem Sturz auf dem Gehweg verletzt, so die Feuerwehr. Er wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Bordell nach Brand nicht nutzbar

Das Bordell im Braunschweiger Rotlichtviertel ist laut Feuerwehr nach dem Dachstuhlbrand derzeit nicht mehr nutzbar.

Das gesamte Obergeschoss sei trotz der schnellen Löscharbeiten durch das Feuer und die Rußablagerung stark in Mitleidenschaft gezogen. Insgesamt waren wegen des Brands rund 45 Einsatzkräfte im Einsatz. (mit jg)