Braunschweig 

Schon am frühen Morgen: Radler mit 2,3 Promille erwischt

Braunschweig. Rund eineinhalb Stunden hat die Polizei in Braunschweig am Mittwochmorgen Radfahrer im Berufsverkehr kontrolliert.

Wie die Beamten am Nachmittag mitteilten, gingen ihnen acht Radfahrer ins Netz, weil sie auf der falschen Straßenseite unterwegs waren. Sie wurden verwarnt. Drei Radler hatten Kopfhörer auf den Ohren.

Am Morgen schon betrunken

Ein 46-jähriger Mann, der ebenfalls auf der falschen Straßenseite unterwegs war, hatte eine deutliche Alkoholfahne Die Beamten ließen ihn vor Ort pusten. Das Ergebnis: 2,3 Promille. Dem Mann wurde daraufhin eine Blutprobe abgenommen.

Weiterradeln durfte er dann nicht mehr. Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt. (mvg)