Braunschweig 

Ferienflieger startet und landet immer wieder am Flughafen Braunschweig: Das ist der Grund

Immer wieder startete und landete die Boeing in Braunschweig.
Immer wieder startete und landete die Boeing in Braunschweig.
Foto: privat

Braunschweig. Immer wieder hat am Donnerstagnachmittag eine Maschine zum Landeanflug auf den Braunschweiger Flughafen in Waggum angesetzt, landete kurz und war dann aber direkt wieder durchgestartet.

Was war da los? User wendeten sich an news38.de und wollten die Frage geklärt wissen. Gibt es Probleme am Flughafen oder möglicherweise sogar mit der Maschine?

Pilot in Ausbildung

"Alles ganz harmlos" erklärte am Freitagvormittag ein Sprecher des Braunschweiger Flughafens gegenüber news38.de. Bei dem Flugmanöver hatte es sich um einen Trainingsflug im Rahmen der Ausbildung von Piloten gehandelt, erklärte der Sprecher.

---------------------------

Mehr aus Braunschweig:

---------------------------

Braunschweig springt ein

Ursprünglich sollte das Training mit der Boeing 737 von TuiFly am Flughafen in Kassel stattfinden. "Dort war aber das Wetter zu schlecht", so der Sprecher. Also hatten die Kasseler kurzerhand in Braunschweig angefragt, ob die Flüge nicht in Waggum absolviert werden könnten. Der Flughafen stimmte zu. Insgesamt 15 "Touch and Go" habe der Pilot in der Ausbildung dann absolviert.

Die Anfrage kam allerdings so spontan, dass Anwohner und Presse nicht mehr informiert werden konnten. Um 17.15 Uhr war die Übung dann auch schon wieder beendet und der Flieger verschwunden.

Passagiere saßen übrigens nicht in der Maschine. (mvg)