Braunschweig 

Braunschweig: Betrunkener Lehndorfer droht mit Messer – Polizei im Großeinsatz

In Braunschweig hat ein Mann seinen Betreuer mit einem Messer bedroht (Symbolbild).
In Braunschweig hat ein Mann seinen Betreuer mit einem Messer bedroht (Symbolbild).
Foto: imago/Agentur 54 Grad

Braunschweig. In Lehndorf hat ein betrunkener Mann seinen Betreuer mit einem Messer bedroht und so einen größeren Polizeieinsatz verursacht. Der Betreuer hatte die Beamten um Hilfe gebeten.

Daraufhin schickte die Polizei am Donnerstagnachmittag gleich mehrere Streifenwagen und Einheiten zum betroffenen Haus, teilen die Beamten am Freitag mit.

Mann in Braunschweig bedroht auch Polizei

Vor Ort sprachen die Beamten durchs Erdgeschossfenster mit dem betrunkenen 49-Jährigen. Laut Polizei reagierte er aber aggressiv. Dennoch schaffte es die Polizei, ihn irgendwann zu beruhigen.

Letztendlich drangen die Beamten in die Wohnung des Mannes ein, wo sie ihn überwältigten und ihm Handfesseln anlegten, damit er nichts Schlimmeres mehr anrichten konnte.

Lehndorfer hatte mehr als drei Promille intus

Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt. Warum der Mann auf einmal zu dem Messer griff, ist nicht bekannt. Er hatte mehr als drei Promille intus und kam daher mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Den 49-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Bedrohung. (ck)