Braunschweig 

ABC-Alarm in Braunschweig! Gefahrgut-Einsatz am Hauptgüterbahnhof

Sowohl der Gefahrstoffzug als auch der ABC-Zug mussten in Braunschweig ausrücken.
Sowohl der Gefahrstoffzug als auch der ABC-Zug mussten in Braunschweig ausrücken.
Foto: Jörg Koglin

Braunschweig. Am Hauptgüterbahnhof Braunschweig kam es am Sonntagnachmittag zu einem Großeinsatz.

Nach einer Meldung der Notfall-Leitstelle der Bahn, die einen undichten Tankkesselwagen meldete, ging man von einem auslaufenden Gefahrgut aus.

Großaufgebot im Südosten von Braunschweig

Die Leitstelle Braunschweig alamierte umgehend den Gefahrstoffzug, sowie den ABC-Zug. Im Südosten der Stadt kam es dadurch zu einem Großaufgebaut der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte konnten glücklicherweise feststellen, dass es sich bei der vermeintlich undichten Stelle nicht um ein Leck handelte.

------------------------------------

• Mehr Themen:

„Traumschiff“ im ZDF: Verplappert – wird ER der Neue neben Florian Silbereisen?

„Glashaus“-Stimme Cassandra Steen: Das ist dran an den Verschwörungs-Gerüchten um Xavier Naidoo

• Top-News des Tages:

Tom Kaulitz sauer: „Habe ich vielleicht von dem mal die Tochter gevögelt?“

Florian Silbereisen spricht endlich Klartext: SO war das wirklich

-------------------------------------

Vermeintliches Leck durch eine Schutzmaßnahme

Beim Befüllen und Entleeren des Tanks wird in einem speziellen Verfahren ein Gas zwischen Tankkesselwagen und Befülleinrichtung als Explosionsschutzmaßnahme eingesetzt.

Wahrscheinlich war die Füllkapazität des Tanks bereits erreicht, weshalb das Gas in einzelnen Tropfen an einem Blindstutzen am Wagen austrat.

Von der Flüssigkeit ging keine Gefahr aus

Nach telefonischer Rücksprache mit der Firma BASF im Rahmen des Transport-Unfall-Informations-System, Messungen vor Ort und den Erkenntnissen konnten die Einsatzkräfte Entwarnung geben.

Es bestand keine Gefahr durch die austretende Flüssigkeit. (db)