Braunschweig 

Sonne steht tief: Autofahrer fährt in Braunschweig unter Schranke durch - zum Glück kommt kein Zug

Ein Autofahrer ist in Braunschweig über einen Bahnübergang gefahren - obwohl die Schranke unten war (Symbolbild).
Ein Autofahrer ist in Braunschweig über einen Bahnübergang gefahren - obwohl die Schranke unten war (Symbolbild).
Foto: imago/Ralph Peters

Braunschweig. Ein Autofahrer hatte in Braunschweig unfassbares Glück im Unglück: Wohl weil die Sonne zu tief gestanden hat, ist der 39-Jährige gegen eine geschlossene Schranke gekracht.

Auto fährt in Braunschweig unter Schranke durch

Passiert ist das Ganze laut Polizei am Montagnachmittag in Bienrode. Demnach kam der 39-Jährige aus Waggum und sah weder das blinkende Rotlicht noch die Schranke, die sich durch den Aufprall hob.

Der Mann fuhr unter ihr hindurch und dann noch über den Bahnübergang. Er kam mit dem Schrecken davon – zumal ja auch im Moment des Unfalls der Zug hätte kommen können...

Heckscheibe eingeschlagen

Das Auto wurde stark zerkratzt und die Heckscheibe eingeschlagen. An der Schranke waren nur leichte Kratzer zu erkennen. Der Sachschaden wird auf ungefähr 4.000 Euro geschätzt. (ck)